OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Reisebeschränkungen wegen Corona (16.07.2021)

Reisen nach Deutschland

Generell gilt:

Die aktuelle Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsamtes soll bundeseinheitliche Regelungen festlegen.

Für Einreisende, die mit dem Flugzeug nach Deutschland einreisen, können besondere Regeln gelten. Bitte informieren Sie sich hierzu bei den zuständigen Ministerien.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelangen Sie auf die Homepage des Bundesgesundheitsministeriums, mit der aktuellen Coronavirus-Einreiseverordnung. Hier können Sie auch die geltenden Regeln für Flugreisen nach Deutschland finden.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/
3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/CoronaEinreiseV_konsolidiert_BAnz_AT_10.06.2021.pdf

Das Robert-Koch-Institut (RKI)/Bundesministerium für Gesundheit stuft die Region Hovedstaden und die Færøer ab dem 18.07.2021 als Risikogebiet ein. Für Personen die aus der Region Hovedstaden oder den Færøer nach Deutschland einreisen gelten somit die Pflichten gem. Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministeriums. In der Coronavirus-Einreiseverordnung sind jedoch Ausnahmen von der Test- und Nachweispflicht, der Einreiseanmeldung sowie der Quarantänepflicht für bestimmte Personengruppen vorgesehen. Personen die aus der Region Hovedstaden und den Færøer nach Deutschland einreisen, sollten sich vor der Einreise informieren, ob für sie eine dieser Ausnahmen gilt.

Die restlichen Teile Dänemarks sind seit dem 25.06.2021 nicht mehr als Risikogebiet eingestuft. Für Personen, die aus anderen Teilen Dänemarks nach Deutschland einreisen, gelten somit keine Pflichten gem. der Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministeriums mehr.

Pflicht zur Einreiseanmeldung:

Personen, die nach Deutschland Einreisen und sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind grundsätzlich verpflichtet eine digitale Einreiseanmeldung vorzunehmen.

Für weitere Informationen zur digitalen Einreiseanmeldung in Deutschland klicken Sie bitte auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt zu unserem Artikel zur Einreiseanmeldung in Deutschland auf unserer Homepage.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/Aktuelles/EinreiseanmeldungDeutschland.php

Ausnahmen von der digitalen Einreiseanmeldung gelten unter anderem für Personen die sich im Rahmen des Grenzverkehrs weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufhalten oder für weniger als 24 Stunden aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen. Grenzpendler die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen und mindestens einmal wöchentlich an Ihren Wohnsitz zurückkehren, sind ebenfalls von der digitalen Einreiseanmeldung ausgenommen.

 

Test- und Nachweispflicht:

Zusätzlich hierzu gilt seit dem 14.01.2021 eine Test- und Nachweispflicht, für alle Personen die nach Deutschland einreisen und sich innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Diese Personen müssen spätestens 48 Stunden nach der Einreise über einen Nachweis eines negativen Covid-19-Tests, einen Genesenennachweis oder einen Impfnachweis verfügen. Dieser wird auch benötigt um ggf. eine Quarantäne zu umgehen/beenden, wofür der Nachweis im Rahmen der digitalen Einreiseanmeldung an die Behörden übermittelt werden muss.

Für weitere Informationen zu den Quarantänebestimmungen in Deutschland klicken Sie bitte auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf unsere Homepage mit aktuellen Informationen zu den Quarantänebestimmungen.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/Aktuelles/Quarantaenebestimmungen.php

Personen, die sich in den Letzten 10 Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten haben, welches durch das Bundesgesundheitsministerium im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt und dem Bundesinnenministerium, als Gebiet mit einem besonders hohem Infektionsrisiko in Bezug auf eine Covid-19 Infektion oder auf eine Infektion mit einer Virusvariante eingestuft wurde (Hochinzidenzgebiet oder Virusvarianten-Gebiet), müssen bereits bei der Einreise einen Nachweis über einen negativen Covid-19-Test, einen Genesenennachweis oder einen Impfnachweis mit sich führen. Bei Einreisen mit einem Beförderer aus einem Hochinzidenz oder Virusvariantengebiet, muss der Nachweis bereits vor der Abreise dem Beförderer vorgelegt werden. Wie alt der Test sein darf hängt hier von der Art des durchgeführten Tests ab und ob die Einreise aus einem Risikogebiet oder einem Virusvariantengebiet erfolgt. Grundsätzlich darf ein PCR-Test bei der Einreise nach Deutschland nicht älter als 72 Stunde sein. Ein Antigenschnelltest hingegen darf bei der Einreise aus einem Risiko- oder Hochinzidenzgebiet nicht älter als 48 Stunden sein. Bei der Einreise aus einem Virusvariantengebiet darf der Test maximal 24 Stunden alt sein, egal welcher Test genutzt wird.

Weitere Informationen zu der Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministeriums und den hier aufgeführten Bestimmungen und Ausnahmen finden Sie beim Anklicken des Links unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf die Homepage des Bundesgesundheitsministeriums.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/
3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/CoronaEinreiseV_konsolidiert_BAnz_AT_10.06.2021.pdf

 

Test- und Nachweispflicht für Grenzpendler in Deutschland:

Mit der Coronavirus-Einreiseverordnung vom 12.05.2021 des Bundesgesundheitsministeriums, wurden die Allgemeinverfügungen der Kreise und kreisfreien Städte zur Test- und Nachweispflicht für Grenzpendler in Schleswig-Holstein aufgehoben. Die in der Coronavirus-Einreiseverordnung der Bundesregierung vom 12.05.2021, mit Änderungen vom 09.06.2021, angegebenen Ausnahmen von der Test-und Nachweispflicht für Grenzpendler, sind somit auch in Schleswig-Holstein gültig.

Da die Coronavirus-Einreiseverordnung die entsprechenden Landesverordnungen zu Einreise- sowie Quarantänebestimmungen ersetzt und somit bundeseinheitliche Regelungen festlegt, gilt die Ausnahme von der Testverpflichtung bei Einreise nun grundsätzlich für alle Grenzpendler die von Deutschland in ein Risikogebiet pendeln oder aus einem Risikogebiet nach Deutschland pendeln. Die Regelungen zur Quarantänepflicht und zur Einreiseanmeldung, sind zukünftig ebenfalls in der Coronavirus-Einreiseverordnung festgehalten.

Das Robert-Koch-Institut (RKI)/Bundesministerium für Gesundheit stuft die Region Hovedstaden und die Færøer ab dem 18.07.2021 als Risikogebiet ein. Personen die aus der Region Hovedstaden oder den Færøer nach Deutschland einreisen unterliegen somit grundsätzlich der Test- und Nachweispflicht laut Coronavirus-Einreiseverordnung. Grenzpendler sind jedoch wie oben beschrieben von dieser Verpflichtung ausgenommen. In der Coronavirus-Einreiseverordnung sind weitere Ausnahmen von der Test- und Nachweispflicht, der Einreiseanmeldung sowie der Quarantänepflicht für andere Personengruppen vorgesehen. Personen die aus der Region Hovedstaden und den Færøer nach Deutschland einreisen, sollten sich vor der Einreise informieren, ob für sie eine dieser Ausnahmen gilt.

Die restlichen Teile Dänemarks sind seit dem 25.06.2021 nicht mehr als Risikogebiet eingestuft. Somit entfällt die Test- und Nachweispflicht in Deutschland für Ein- bzw. Rückreisende aus anderen Teilen Dänemarks.

Für weitere Informationen zu den Quarantänebestimmungen in Deutschland klicken Sie bitte auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf unsere Homepage mit aktuellen Informationen zu den Quarantänebestimmungen.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/Aktuelles/Quarantaenebestimmungen.php 

 

Reisen von Dänemark ins Ausland

Ab dem 26.06.2021 folgen die Reisebestimmungen einem neuen Reisemodell, nachdem die einzelnen Länder in die Kategorien Grün, Gelb, Orange und Rot eingeteilt werden. Für die Einteilung der Länder ist unter anderem die Inzidenz entscheidend. Das dänische Außenministerium (Udenrigsministeriet) nimmt wöchentlich eine Beurteilung der Länder und ggf. eine Änderung der Kategorisierung der Länder vor.

EU- und Schengenländer sind ab dem 26.06.2021 grundsätzlich in der grünen und gelben Kategorie angesiedelt.

Deutschland ist aktuell (Stand 26.06.2021) in der grünen Kategorie, d.h. dass bei Reisen nach Deutschland zu Aufmerksamkeit aufgerufen wird.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelangen Sie direkt auf die Internetseite des dänischen Außenministeriums (Udenrigsministeriet), mit den aktuellen Reiseempfehlungen für Deutschland.

https://um.dk/da/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/rejsevejledninger/tyskland/

In der folgenden Tabelle können Sie sehen, wofür die einzelnen Farben der Kategorien stehen und welche grundsätzlichen Pflichten sich hieraus ergeben.

 

Die Kategorisierung der Länder in Grün, Gelb, Orange und Rot hat zukünftig auch Auswirkungen auf die geltenden Einreisebestimmungen und ggf. auch auf die Test- und Isolationspflichten nach der Einreise nach Dänemark.

Für mehr Informationen zu den Reisebestimmungen für Reisen von Dänemark ins Ausland, klicken Sie auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf die Homepage des dänischen Außenministeriums, mit den Informationen zu Reisen von Dänemark ins Ausland.

https://um.dk/da/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/rejsevejledninger/

Dienstreisen ins Ausland werden als notwendige Reisen betrachtet und können grundsätzlich auch in Länder vorgenommen werden, bei denen das dänische Außenministerium ansonsten von nicht notwendigen Reisen abrät. Hier gibt es jedoch die jeweiligen Regelungen in Bezug auf die Test- und Isolationspflichten der einzelnen Länder, sowie nach Einreise nach Dänemark, zu beachten.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelangen Sie direkt auf die Homepage des dänischen Außenministeriums (Udenrigsministeriet), mit Informationen zu den Reisebestimmungen in Verbindung mit Dienstreisen.

https://um.dk/da/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/rejseraad-til-erhvervsrejser/

 

Reisen nach Dänemark

Generell gilt:

Für Einreisen nach Dänemark wird grundsätzlich ein negativer Covid-19 Test und ein anerkennenswerter Einreisegrund gefordert. Das negative Ergebnis eines Antigenschnelltests darf bei der Einreise nach Dänemark nicht älter als 48 Stunden sein. Ein negatives PCR-Testergebnis darf bei der Einreise nicht älter als 72 Stunden sein. Geimpfte und Genesene können einen entsprechenden Nachweis für die Einreise nutzen. Die Forderung eines anerkennenswerten Einreisegrundes gilt nicht für grüne und gelbe EU- und Schengenländer.

Fertiggeimpfte Personen mit Wohnsitz in einem EU – oder Schengenland, Andorra, San Marino, Monaco, Vatikanstaat, einem OECD-Land oder einem zum Zeitpunkt der Einreise als gelb eingestuften Land, sind von der Verpflichtung bei der Einreise nach Dänemark einen negativen Covid-19 Test vorzuweisen, ausgenommen. Wenn diese Personen jedoch aus einem roten Land einreisen, gilt weiterhin die Verpflichtung einen negativen PCR-Test bei der Einreise nach Dänemark vorzuweisen, welcher nicht älter als 72 Stunden sein darf. Für fertiggeimpfte Personen gilt außerdem, dass die Impfung in einem EU- oder Schengenland, Andorra, San Marino, Monaco, Vatikanstaat, einem OECD-Land oder einem zum Zeitpunkt der Einreise als gelb eingestuften Land, durchgeführt sein muss, der Impfstoff der verimpft wurde von der EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur) anerkannt ist, der Impfvorgang mindestens vor 14 Tagen und höchstens vor 8 Monaten abgeschlossen wurde. Des Weiteren müssen fertiggeimpfte Personen bei der Einreise einen Impfnachweis mit sich führen, aus dem der Name, das Geburtsdatum, die Krankheit gegen welche geimpft wurde, der Name des Impfstoffs, der Impfstatus und das Datum des Vorgangs, also wann die erste bzw. zweite Impfung vorgenommen wurde, hervorgeht, z.B. indem sie das digitale EU- Covidzertifikat vorlegen. Diese Ausnahmeregelung für fertiggeimpfte Personen kann auch für Grenzpendler und Wochenpendler gelten.

Kinder unter 15 Jahren unterliegen weder der Testverpflichtung bei der Einreise nach Dänemark noch der Isolationsverpflichtung nach der Einreise.

Kinder im Alter von 15 Jahren und bis einschließlich 17 Jahre, die mit ihren Eltern nach Dänemark einreisen, welche als vollständig geimpft gelten, sind nicht von der Isolationspflicht nach der Einreise nach Dänemark umfasst. Diese Kinder unterliegen jedoch weiterhin der Testverpflichtung bei der Einreise nach Dänemark.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text, gelangen Sie auf die Homepage der dänischen Behörden, mit weiteren Informationen für ausländische Einreisende.

https://coronasmitte.dk/raad-og-regler/emner/rejser-til-eller-via-danmark/for-udlaendinge-med-fast-bopael-i-udlandet

Personen mit Wohnsitz im Ausland, die bereits eine Covid-19 Infektion überstanden haben, sind nicht von der allgemeinen Pflicht zum Nachweis eines negativen Covid-19 Tests bei der Einreise nach Dänemark umfasst. Diese Personen müssen jedoch einen positiven PCR-Test nachweisen, der bei der Einreise nach Dänemark mindestens 14 Tage und höchstens 8 Monate alt ist. Diese Ausnahmeregelung für genesene Personen kann auch für Grenzpendler und Wochenpendler gelten.

Dänische Staatsbürger und Personen mit Wohnsitz in Dänemark sind nicht von der Testverpflichtung bei der Einreise nach Dänemark umfasst und können jederzeit einreisen.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelangen Sie direkt auf die Homepage der dänischen Behörden, mit Informationen zu den geltenden Regeln für dänische Staatsbürger und Personen mit Wohnsitz in Dänemark.

https://coronasmitte.dk/raad-og-regler/emner/rejser-til-eller-via-danmark/for-danske-statsborgere-og-udlaendinge-med-bopael-i-danmark

Für weitere Informationen zur Test- und Isolationspflicht nach der Einreise nach Dänemark, klicken Sie bitte auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf unsere Homepage mit Informationen zu den aktuellen Test- und Isolationspflichten in Dänemark.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/Aktuelles/Quarantaenebestimmungen.php

Transitreisen durch Dänemark sind grundsätzlich erlaubt. Es muss jedoch bei der Einreise nach Dänemark ein negativer PCR-Test der nicht älter als 72 Stunden ist oder ein negativer Antigenschnelltest der nicht älter als 48 Stunden ist, vorgelegt werden. Alternativ kann auch ein Impfnachweis oder Genesenennachweis vorgelegt werden. Wenn das Wohnland aus dem man kommt, ein Land der orangen oder der roten Kategorie nach der Kategorisierung des dänischen Außenministeriums (Udenrigsministeriet) ist, gilt zusätzlich, dass ein anerkennenswerter Grund vorliegen muss. Für die rote Kategorie gelten bestimmte Regeln, was als anerkennenswerter Einreisegrund betrachtet wird. Bei Ländern der roten Kategorie entfällt die Testverpflichtung bei der Einreise nicht für Geimpfte. Diese müssen einen negativen PCR-Test bei der Einreise nach Dänemark vorweisen, welcher nicht älter als 72 Stunden sein darf. Personen mit Wohnsitz in Deutschland benötigen keinen anerkennenswerten Grund für die Durchreise durch Dänemark, da Deutschland seit dem 26.06.2021 als grünes Land kategorisiert ist.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelangen Sie direkt auf die Homepage der dänischen Behörden, mit Informationen zum Transit durch Dänemark.

https://coronasmitte.dk/raad-og-regler/emner/rejser-til-eller-via-danmark/for-personer-der-vil-rejse-via-danmark

Für Einreisende die mit dem Flugzeug nach Dänemark einreisen, können besondere Regeln gelten. Diese können sowohl für ausländische als auch für dänische Staatsbürger gelten. Informieren Sie sich vor einer Flugreise nach Dänemark über die geltenden Bestimmungen.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text, gelangen Sie direkt auf die Homepage der dänischen Behörden, mit Informationen zur Einreise nach Dänemark mit dem Flugzeug.

https://coronasmitte.dk/raad-og-regler/emner/rejser-til-eller-via-danmark/personer-der-rejser-til-danmark-med-fly

 

Reisen nach Dänemark für Personen mit Wohnsitz in Deutschland (hier auch Grenzpendler):

Da Deutschland seit dem 26.06.2021 als grünes Land kategorisiert wurde, besteht keine Verpflichtung einen anerkennenswerten Einreisegrund nachzuweisen. Dies gilt somit auch für Grenzpendler und Wochenpendler mit Wohnsitz in Deutschland. Personen ohne dänische Staatsbürgerschaft, die aus Deutschland einreisen (hier nicht Schleswig-Holstein) müssen bei der Einreise nach Dänemark jedoch einen negativen PCR-Testnachweis vorlegen können, der nicht älter als 72 Stunden ist oder einen negativen Antigenschnelltest der nicht älter als 48 Stunden ist. Geimpfte und Genesenen können für die Einreise einen entsprechenden Nachweis vorlegen.

Personen ohne dänische Staatsbürgerschaft, mit Wohnsitz im Grenzland (hier Schleswig-Holstein), dürfen nach Dänemark einreisen, jedoch nur mit einem Nachweis über einen negativen Covid-19 Test, der nicht älter als 72 Stunden ist. Es können sowohl Ergebnisse eines PCR-Tests, als auch eines Antigenschnelltests für die Einreise genutzt werden. Geimpfte und Genesenen können für die Einreise einen entsprechenden Nachweis vorlegen.

Dänische Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland sind von der Testverpflichtung bei der Einreise nach Dänemark nicht umfasst und können jederzeit einreisen.

Für weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen klicken Sie bitte auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf die Homepage der dänischen Behörden, mit Informationen zu den Bestimmungen bei Reisen nach Dänemark.

https://coronasmitte.dk/raad-og-regler/emner/rejser-til-eller-via-danmark/for-udlaendinge-med-fast-bopael-i-udlandet

Für weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen für Personen mit Wohnsitz im Grenzland klicken Sie bitte auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf die Homepage der dänischen Behörden, mit Informationen zu den Bestimmungen bei Reisen nach Dänemark für Personen mit Wohnsitz im Grenzland.

https://coronasmitte.dk/raad-og-regler/emner/rejser-til-eller-via-danmark/for-udlaendinge-med-fast-bopael-i-graenselandet

Bitte beachten Sie, dass sich für Wanderarbeitnehmer mit Wohnsitz in Deutschland bzw. im Grenzland Testverpflichtungen nach Einreise ergeben können.

Für weitere Informationen zur Test- und Isolationspflicht nach der Einreise nach Dänemark und zur Testverpflichtung für Wanderarbeitnehmer, klicken Sie bitte auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf unsere Homepage mit Informationen zu den aktuellen Test- und Isolationspflichten in Dänemark.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/Aktuelles/Quarantaenebestimmungen.php 

 

Übersichtstabellen zu Einreisebeschränkungen, Test- und Quarantäneverpflichtungen

Einreisesituationen u. Tabelle - Personen mit Wohnsitz in Dänemark - DE

Einreisesituationen u. Tabelle - Personen mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein - DE

 

 

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | region@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr DatenschutzImpressumStart