OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Definition und Fakten Region Sønderjylland-Schleswig

”Die europäische Region umfasst das Gebiet der kreisfreien Stadt Flensburg, des Kreises Nordfriesland, des Kreises Schleswig Flensburg und von Sønderjyllands Amt. Sie erhält die Bezeichnung Region Schleswig/Sønderjylland.” (Vereinbarung zur Errichtung der Region Sønderjylland-Schleswig vom 16. September 1997) 

Definition der Region Sønderjylland-Schleswig: 

Der Begriff Region Sønderjylland-Schleswig bezeichnet die formalisierte politische Kooperation, die zwischen den deutschen Partnern Kreis Nordfriesland, Kreis Schleswig-Flensburg sowie der Stadt Flensburg mit der dänischen Verwaltungseinheit Sønderjyllands Amt im Jahre 1997 eingegangen wurde, um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im deutsch-dänischen Grenzraum auszubauen. 

Organigramm Region Sønderjylland-Schleswig

Geografische Abgrenzung der Region Sønderjylland-Schleswig: 

Die geografische Fläche der Region Sønderjylland-Schleswig ist nicht räumlich deckungsgleich mit den historischen Grenzen des Herzogtums Schleswig. Dieses umfasste auch Teile des heutigen Kreises Rendsburg-Eckernförde sowie einige Bereiche südlich der Königsau, die heute den Kommunen Esbjerg und Kolding unterliegen. 

Historischer Hintergrund der Region Sønderjylland-Schleswig: 

Die Region Sønderjylland-Schleswig hat keine historischen Vorläufer. Das Herzogtum Schleswig, das 1867 in das Deutsche Reich integriert und 1920 nach einer Volksabstimmung geteilt wurde, deckt sich nicht mit den heutigen Verwaltungsgrenzen. 

Gerne wird die Region mit dem Herzogtum in Zusammenhang gebracht. Es kann aber bei der Region Sønderjylland-Schleswig nicht von einer integrierten politisch-administrative Einheit, wie es beim Herzogtum Schleswig der Fall war, die Rede sein. 

Fakten Region Sønderjylland-Schleswig: 

  • Die Bevölkerungszahl der Region ist 681.325 (Juni 2018)
  • Die Region hat ihren Sitz in Bov, wo das Regionskontor & Infocenter ansässig sind
  • Die Region breitet sich auf 7.748,91 Km2 aus
  • Dänemarks längste Landesgrenze zu Deutschland. Diket an der Landesgrenze treffen sich Tønder Kommune mit dem Kreis Nordfriesland, Aabenraa Kommune und der kreis Schleswig-Flensburg.
  • An der Landesgrenze wird die deutsche Autobahn A7 zur dänischen E45.
  • Die größten Städte der Region sind Flensburg, Haderslev, Aabenraa, Schleswig, Tønder, Sønderborg und Husum
  • Es gibt viele Kulturerlebnisse – siehe auch unser Kulturkalender www.kulturfokus.de
  • Die Regionen hat drei Minderheiten – die dänische Minderheit südlich der Grenze, die deutsche Minderheit nördlich der Grenze sowie die Friesen an der Westküste im Kreis Nordfriesland 

Bevölkerung in der Region Sønderjylland-Schleswig:

Tønder Kommune:                          37.719 Einwohner

Aabenraa Kommune:                      59.007 Einwohner

Sønderborg Kommune:                   74.663 Einwohner

Haderslev Kommune:                      55.949 Einwohner

 

Kreis Schleswig-Flensburg:              199.600 Einwohner

Kreis Nordfriesland:                        165.835 Einwohner

Stadt Flensburg:                              88.552 Einwohner

Areal:

Tønder Kommune:                          1283,51 Km2                                

Aabenraa Kommune:                       940,70 Km2                                  

Sønderborg Kommune:                    496,51 Km2                                  

Haderslev Kommune:                      816,80 Km2                                  

 

Kreis Schleswig-Flensburg:               2.071,35 Km2              

Kreis Nordfriesland:                         2.083,30 Km2              

Stadt Flensburg:                                   56,74 Km2               

(Zahlen: Statistisches Landesamt und Danmarks Statistik 6-2018)

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | region@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr DatenschutzImpressumStart
powered by webEdition CMS